die Skyline von Frankfurt im Rhein-Main Gebiet

Frankfurter Kids vor der alten Oper
Kultur für Kids
in Frankfurt


Dieser Artikel wurde verfasst von > Kultur für ALLE e.V. Frankfurt

Kultur ist ein Gemeingut. Kultur ist für alle da. Dies gilt besonders für Kinder. Denn Kultur schafft für die Kleinen Freiräume fürs Lernen, für Unterhaltung und für Kreativität. Gerade deshalb sollte Kultur für Kids in Frankfurt, die aus weniger begüterten Elternhäusern stammen, nicht teuer sein.

Kultur Pass für Kids in Frankfurt
Der Kulturpass für Kinder hat sich genau diesem Ziel verschrieben. Ob Kindertheater oder Kindermuseum in Frankfurt: Der Kulturpass öffnet die Türen. Und so können auch Kinder in der Rhein-Main-Metropole, die von staatlicher Unterstützung leben, am kulturellen Leben der Gemeinschaft teilhaben. Der Verein Kultur für Alle e. V. in Frankfurt will die Bekanntheit des Kulturpasses für Kinder fördern und arbeitet daran, das damit verbundene Angebot stetig zu erweitern und zu verbessern.

Kultur für Kids in Frankfurt – unter diesem Motto steht die Aktion mit dem Ziel, dass kein Kind in Frankfurt kulturfern aufwachsen muss. Auch die ganz Jungen – zum Beispiel Kinder von 5 bis 10 Jahren – sollen eine realistische Chance haben, sich im Kindertheater zu unterhalten oder sich im Kindermuseum neues Wissen anzueignen, das auch für den Erfolg in der Schule und in der Ausbildung entscheidend ist. Manchmal kommt es einfach nur darauf an, die Kinder und Jugendlichen in Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet auf das bestehende große Angebot aufmerksam zu machen. Denn nicht jeder kennt den Kulturpass für Kinder in Frankfurt. Dabei kann sich das Kulturangebot in der Rhein-Main-Metropole durchaus sehen lassen. Und auch für Kinder von 5 bis 10 Jahren ist immer etwas dabei.

Konzert für Kids im Frankfurter Römer
Gerade die Vermittlung von Kunst und Kultur für Kinder und Jugendliche ist für viele Museen in der Rhein-Main-Metropole ein wichtiger Schwerpunkt. Alle Programme unter dem Motto „Kultur für Kids in Frankfurt” haben gemeinsam, dass hier das aktive Erleben und das Mitmachen im Vordergrund stehen. Die Kinder werden Teil eines kulturellen Ereignisses und lernen, kreative Prozesse in Gang zu bringen – ohne Druck oder Zwang, aber mit viel Spaß und Begeisterung. Besonders in den Sommerferien bieten viele Frankfurter Kulturinstitutionen Spiele und Projekte für Kinder von 5 bis 10 Jahren an, bei denen Spaß und Freude am Lernen ganz wichtig sind. Hier werden zum Beispiel besondere Führungen oder interessante Workshops angeboten.

Kultur für Kids in Frankfurt – diese Idee hat Tradition. Wussten Sie zum Beispiel, dass in Frankfurt bereits vor über 40 Jahren das erste europäische Museum für Kinder gegründet wurde? Das Kindermuseum in Frankfurt (offizielle Schreibweise: „kinder museum frankfurt”) vermittelt den Kleinsten stadt- und kulturgeschichtliche Themen. Spezielle Erlebnislandschaften laden Kinder und Jugendliche aus der Rhein-Main-Metropole dazu ein, selbst aktiv zu werden. Das Entdecken und Experimentieren macht den jüngsten Bürgern der Stadt hier erkennbar großen Spaß. Werkstätten stehen für kreatives Tätigwerden bereit, auf Computern können Bilder bearbeitet werden, und sogar für elektrotechnisches Experimentieren findet sich hier immer eine Gelegenheit. Besonders beliebt sind Kindergeburtstage, die in den Räumlichkeiten des Kindermuseums veranstaltet werden können.

Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann mit Kids

Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann besucht Kultur für Kids

Der Verein Kultur für Alle e. V. hat es sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Veranstalter in Frankfurt dazu zu bewegen, am Kulturpass-Programm teilzunehmen und viele Plätze für Inhaber des Passes zur Verfügung zu stellen. Besonders Kinder und Jugendliche stehen in jüngster Zeit im Mittelpunkt der Bemühungen des Vereins. So sollen neben einer ständigen Erweiterung des Programms Kinder und Jugendliche auf den Kulturpass aufmerksam gemacht werden. Der Verein stellt den Pass in Kitas und Schulen, Sportvereinen und bei Trägern der Kinder- und Jugendhilfe vor. Kultur für Kids in Frankfurt heißt in der Praxis vor allem auch Streetwork – im wahrsten Sinne des Wortes. Die Kinder werden dort angesprochen, wo sie sich aufhalten.

Der Kulturpass für Kinder erfreut sich in Frankfurt einer immer größeren Beliebtheit. Fast täglich erweitert sich das Angebot, und immer mehr Kinder und Jugendliche erwerben den Pass, um Kultur und Geschichte der Stadt kennenzulernen. Museen und Theater in Frankfurt bieten bereits besondere Programme an, die durch den Kulturpass initiiert wurden: „Mitmach-Angebote” für Kinder von 5 bis 10 Jahren oder Jugendliche aus Frankfurt. Junge Bürger der Rhein-Main-Metropole machen mit dem Kulturpass die Erfahrung, dass Unterhaltung nicht nur am TV, Computer oder Handy Spaß machen kann. Der Kulturpass für Kinder regt zum Mitmachen an. Gerade für die Menschen, die an der Armutsgrenze leben, ist diese Erfahrung wichtig. Mit dem Kulturpass soll die Teilhabe dieser Mitbürger am kulturellen Leben in der Stadt gefördert werden. Und immer mehr Institutionen der Stadt bieten Kultur für Kids in Frankfurt an.

Was ist ein Kulturpass für Kinder?
Der Verein Kultur für Alle e. V. möchte die Vorteile des Kulturpasses, der für alle Frankfurter Bürger erhältlich ist, vor allem Kindern und Jugendlichen vermitteln. Gerade jüngeren Menschen aus sozialen „Brennpunkten” und finanziell schlechter gestellten Familien soll die Teilnahme am kulturellen Leben der Stadt erleichtert werden. Viele Angebote im Rahmen des Kulturpass-Programms richten sich speziell an Kinder von 5 bis 10 Jahren oder Jugendliche.
Welche Veranstaltungen können wir mit Kindern besuchen?
Wie wird Kultur für Kids in Frankfurt ermöglicht? Eine Vielzahl von Museen, Theatern, Schulen, Betrieben und Vereinen gewährt für Inhaber des Kulturpasses verbilligte Eintrittspreise. Der Kulturpass wird in vielen kulturellen Institutionen in der Rhein-Main-Metropole Frankfurt gern gesehen. Fast 200 kleine und große Veranstalter gewähren Zutritt für einen kleinen Preis: zum Beispiel die Big Band und das Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks, fast alle Museen der Stadt, das Literaturhaus und diverse Theater – unter anderem Kindertheater. Auch das Kindermuseum nimmt teil. Der Verein Kultur für Alle e. V. hält ständig aktuelle Informationen bereit, welche Veranstalter den Kulturpass akzeptieren und ermäßigten Eintritt gewähren.
Wer kann einen Kulturpass beantragen?
Der Kulturpass gilt nicht nur für Kinder. Er soll allen Menschen die Teilhabe am kulturellen Leben in Frankfurt ermöglichen, die aufgrund ihrer finanziellen Situation von der Teilnahme am kulturellen Leben oft ausgeschlossen sind. Das sind vor allem die 80.000 Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die von staatlichen Leistungen wie Hartz IV (ALG II), Sozialhilfe oder Sozialrente leben müssen. Dazu kommen Menschen, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder Wohngeldgesetz beziehen. Obdachlose sind ebenfalls berechtigt. Auch Studierende oder Auszubildende, die BAföG oder Unterstützung nach dem Berufsausbildungsbeihilfegesetz (BAB) beziehen, können einen Kulturpass beantragen. Der Pass kann bei vielen sozialen Organisationen und Institutionen beantragt werden. Er kostet für Erwachsene 1 Euro, für Kinder 50 Cent.

Der Autor
Kultur für ALLE e.V., Frankfurt
kulturpass.net

Unser Credo:
„Kultur ist alles was der Mensch gestaltend schafft; niemand darf davon ausgeschlossen sein!"

Allein in Frankfurt leben über 90.000 Menschen (darunter über 30.000 Kinder) an der Armutsgrenze Gleichzeitig sind die Eintrittspreise für Museen, Theater, Oper, Kino und Konzerte exorbitant gestiegen. Die Menschen, die schon genug Probleme haben den täglichen Überlebenskampf zu meistern, sind von der Teilhabe an Kultur definitiv ausgeschlossen. In Frankfurt hat sich im Jahr 2008 auf Initiative von Götz Wörner der Verein Kultur für ALLE e.V. gegründet und hat mit einem ambitionierten und bestechenden Konzept in kurzer Zeit schon einen Riesenerfolg. Kultur für ALLE e.V. spricht mit Veranstaltern aller Couleur mit dem Ziel, Kulturpassinhaber/innen für 1 € (Kinder 0,50 ) einzulassen.
Wir holen die Kinder und Jugendlichen dort ab wo sie sind. Die Liste der Kulturinstitutionen mit Angeboten für Kids erweitert sich fast täglich. Zentral für uns ist die Integration der "Mitmachangebote" diverser Museen, Musik- und Theaterpädagogischen Angebote, sowie auch der Sport, der Karneval und die Unterhaltungsangebote für Familien, die diese bisher nicht realisieren können. "Dank des Kulturpasses muss heute in Frankfurt am Main kein Kind mehr kulturfern aufwachsen. Das ist mir persönlich ein wichtiges Anliegen." Schirmherr Peter Feldmann (Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main).

Kultur für ALLE e.V.
Braubachstraße 10
60311 Frankfurt am Main

Tel.: 069 - 97761470

Mail: kinder@kulturpass.net

Web: www.kulturpass.net/kultur-fuer-kids

Hier können Sie unseren Flyer herunterladen.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Sie können für Kultur für ALLE e.V. Frankfurt Bewertungen abgeben, oder sich die Bewertungen von Kunden ansehen. Klicken Sie.

Bewertungen abgeben für Kultur für Kids Frankfurt

 

 nach oben
Jugendbetreuung Kultur für Kinder Kinderbetreuung Kindergärten Kindertagesstätten Frankfurt Kindertheater in Frankfurt Kinderveranstaltungsservice Museen in Frankfurt Oper Stadtverwaltung Frankfurt Theater in Frankfurt Kulturpass für Frankfurt Kulturpass für Kinder in Frankfurt Kultur für alle Kids Frankfurt Theaterhaus Jugendtheater Kulturpass Frankfurt Frankfurter Kulturpass Kinderausstellung Frankfurt Museum für Kinder Kulturpasskinder Kinderwerkstatt Kindermuseum Kinderkino Kino in Frankfurt Kunst Film Tanz Literatur Buchhandlungen in Frankfurt Kinderliteratur Kinderkulturführer
beim Branchenkompass Frankfurt suchen und finden