Tauchleherer und Tauchschülerin unter Wasser bei einem Tauchkurs

Tauchkurse in Frankfurt



Was genau ist eigentlich ein Tauchkurs für Anfänger?

Tauchkurse in Frankfurt und Wiesbaden sowie Tauchkurse in Mainz und Rhein-Hessen erfordern keine Vorkenntnisse und es ist nicht notwendig eine eigene Tauchausrüstung zu kaufen. In der Regel entsprechen die Tauchkurse der internationalen Normen ISO 24801 und 24802. So ist gewährleistet, dass in diesen Tauchkursen dieselben Kenntnisse vermittelt werden. Eine breitere Anerkennung kann erreicht werden, wenn man eine der international verbreiteten und bekannten Tauchorganisationen wählt, wie PADI.

Banner buchen beim Branchenkompass Frankfurt

Wer im Rhein-Main Gebiet tauchen lernen möchte, besucht dazu eine der Tauchschulen in Wiesbaden, Mainz oder Frankfurt.

Seriöse (Anfänger-) Tauchkurse in Frankfurt oder (Anfänger-) Tauchkurse in Mainz und Rhein-Hessen sind in drei verschiedene Module aufgeteilt, die einzeln absolviert werden können. Ein Tauchkurs für Anfänger hat zum Ziel, einen Tauchschein zu erwerben. Diese Tauchscheine werden „Brevets“ genannt und sind von den global agierenden Taucher-Ausbildungsorganisationen wie PADI weltweit anerkannt.

Mit dem Abschluss des ersten Tauchkurses für Anfänger erwirbt ein Absolvent der Tauchkurse in Frankfurt oder im Rhein-Main Gebiet das internationale OWD-Brevet. Das OWD oder Open Water Diver Brevet bescheinigt, dass der Tauchschüler sich als selbstständiger Taucher gefahrlos im Freiwasser bewegen kann.

Was lernt man in einem Tauchkurs für Anfänger und wie läuft er ab?

Tauchkurse in der Region Mainz, Wiesbaden oder Frankfurt sind unterschiedlich aufgeteilt. Als sinnvollste Aufteilung, mit der sich der Tauchkurs-Teilnehmer seinen optimalen Tauchkurs zusammenstellen kann, hat sich folgende Tauchkurs Aufteilung erwiesen.

Der erste Teil der Tauchkurse in Mainz ist ein Schnupperkurs, bestehend aus dem OWD Modul 1. Der Tauchschüler lernt die Taucherausrüstung kennen und probiert seine ersten Schritte unter Wasser. Beim Tauchen lernen in einem Tauchkurs für Anfänger benötigt der Tauchschüler noch keine eigene Ausrüstung. Die Leihausrüstung sollte immer komplett in der Kursgebühr inbegriffen sein.

Der OWD Teil 2 besteht aus vier Tauchgängen im Schwimmbad und einer Theorie-Einheit. Nach Abschluss der Theorie wird das theoretische Wissen des Tauchschülers geprüft. Nach erfolgreichem Abschluss des zweiten Teils, ist der Tauchschüler bereit für seine ersten Tauchgänge im Freiwasser.

Gute Tauchkurse in Frankfurt und Wiesbaden oder Tauchkurse in Mainz und Rhein-Hessen bieten dem Tauchschüler in diesem Ausbildungsstadium, die Wahl zwischen zwei Varianten für den dritten Teil des OWD. Entweder er absolviert seine Tauchgänge in einem See oder er erwirbt sein OWD Brevet im Urlaub bei einer Tauchschule, die an die internationalen Organisationen wie PADI angeschlossen ist.

Spätestens dann ist es empfehlenswert, sich in einem Laden für Tauchsportbedarf das Basis-Zubehör zum Tauchen zu besorgen. Tauchschüler aus Mainz können ganz bequem ihre Taucherausrüstung in Mainz kaufen oder im Onlineshop für Tauchausrüstung aus Mainz bestellen.

Ein Tauchkurs für Anfänger vermittelt • Kenntnisse im Umgang mit der Taucherausrüstung

  • Techniken und Fertigkeiten im Tauchen
  • Wichtige Sicherheitsvorschriften und -maßnahmen
  • Die Fähigkeit, im Freiwasser selbstständig zu tauchen
  • und nicht zuletzt Ruhe und Spaß unter Wasser

Erste Schritte von Tauchschülerin unter Wasser

Woran erkenne ich eine seriöse Tauchschule?

Wer im Rhein-Main Gebiet tauchen lernen möchte, sollte sicher gehen, dass er seine Kurse in einer renommierten Tauchschule absolviert. Tauchkurse in Mainz und Rhein-Hessen oder Tauchkurse in Frankfurt und Wiesbaden sollten immer in einer Tauchschule stattfinden, die an eine der internationalen Ausbildungsorganisationen angeschlossen ist. Ein weiteres Merkmal einer guten Tauchschule ist das Lehrer-Schüler-Verhältnis. Beim Tauchen lernen im Schwimmbad, sollten nicht mehr als vier Tauchschüler, im Freiwasser nicht mehr als zwei Tauchschüler auf einen Tauchlehrer kommen. Zudem sollten die Tauchschüler darauf hingewiesen werden, dass sie die einzelnen Schritte ihre Ausbildung nicht notwendigerweise an derselben Tauchschule absolvieren müssen.

Ab wann brauche ich eine eigene Taucherausrüstung?

Es werden zahlreiche weiterführende Tauchkurse in Frankfurt bzw. weiterführende Tauchkurse in Mainz und Rhein-Hessen angeboten. Die Teilnahme an diesen Kursen ist auch mit Leihausrüstung möglich, allerdings wird dann schon eine Leihgebühr erhoben. Wer Spaß am Tauchen lernen hat und die Leihgebühren sparen möchte, sollte sich für die weiterführenden Kurse eine Taucherausrüstung in Mainz kaufen oder dort im Onlineshop bestellen. Dort befindet sich ein Laden für Tauchsportbedarf, dem eine eigene Tauchschule angeschlossen ist. Dadurch erhalten die Taucher in Mainz eine besonders professionelle und praxisbezogene Beratung.

Tauchkurs Schüler und Lehrer, Hilfestellung

Tauchen lernen im Rhein-Main Gebiet: die Voraussetzungen

Für die meisten Tauchkurse gelten folgende Zugangsbestimmungen: Der Tauchschüler muss eine ärztliche Tauchtauglichkeit-Bescheinigung vorlegen und sollte mindestens 14 Jahre alt sein. Ab dem Alter von 14 Jahren können Kinder sich auf das Junior Open Water Diver Brevet vorbereiten, das mit dem Erreichen des Alters von 16 Jahren zum regulären Open Water Diver Brevet umgeschrieben werden kann. Genau wie erwachsene Tauchschüler haben sie die Möglichkeit, von Level zu Level bis zum Master Scuba Diver zu gelangen. Sie unterliegen jedoch den Sicherheitsbestimmungen der Junior-Klasse.

Tauchscheine: Die verschiedenen Brevets

Die meisten Tauchschulen in Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und dem übrigen Rhein-Main Gebiet sind an die Tauchorganisation PADI angeschlossen. Wer in einer dieser Tauchschulen tauchen lernen möchte, kann sich stufenweise auf folgende Zertifikate vorbereiten:

  • Open Water Diver (Freiwasser-Taucher)
  • Advanced Open Water Diver (Fortgeschrittener Freiwasser-Taucher)
  • Rescue Diver (Rettungstaucher)

Master Scuba Diver Master Scuba Diver ist das höchste Niveau, das ein Sporttaucher erreichen kann. Es wird dem Inhaber eines Rescue Diver Brevets nach mindestens 50 Freitauchgängen und der Teilnahme an mindestens fünf Spezialkursen ausgestellt. Für einige der Kurse ist zusätzlicher Tauchsportbedarf notwendig. Unter den Spezialkursen kann der angehende Master Scuba Diver frei wählen. Die verschiedenen Tauchschulen haben ein unterschiedliches Programm an Zusatzausbildungen. Hier ein Überblick über Kurse, die in Mainz angeboten werden:

  • Digital Underwater Photographer (Unterwasser-Fotografie)
  • Equipment Specialist (Ausrüstungs-Experte)
  • Full-Face-Mask (Tauchen mit der Ganzgesichts-Maske)
  • Underwater Navigator (Unterwasser-Navigation)
  • Ice Diver (Eistauchen)
  • Enriched Air Diver /NITROX Basic (Tauchen mit Nitrox-Gemisch)
  • Deep Diver (Tiefer als 18 m tauchen)
  • Drift Diver (Strömungstauchen)
  • Night Diver (Tauchen bei Nacht)
  • Wreck Diver (Wracktauchen)
  • Dry Suit Diver (Tauchen mit Trockenanzug)
  • Multilevel Diver (Multilevel Taucher)
  • Underwater Naturalist (Unterwasser-Ökologie)
  • Peak Performance Buoyancy (Verbesserte Tarierungskontrolle)
  • Oxygen Provider (Erste Hilfe und Wiederbelebung)
  • Search and Recovery Diver (Suchen und Bergen)

Tauchschüler, die ihre Taucherausrüstung in Mainz kaufen, erhalten dort eine kompetente Beratung zu allen hier angeführten Tauchkursen und Brevets.

Tauchen im Meer

Der Traum eines jeden Tauchers: An Korallenriffen entlang tauchen, tropische Meeresbewohner entdecken und abenteuerliche Höhlen erkunden. Was gibt es Schöneres, als durch Fischschwärme zu gleiten und im Rhythmus einer leichten Dünung hin und her zu schwingen? Das Tauchen im Meer ist die Krönung der Sporttaucherei. Viele renommierte Tauchschulen kooperieren mit ausländischen Tauchschulen derselben Dachorganisationen. So ist es möglich, bestimmte Tauchscheine zuhause zu beginnen und im Urlaub zu beenden, in Tauchparadiesen wie der Karibik oder dem Roten Meer. Und damit sich der Urlaub auch wirklich lohnt, werden dort ebenso spannende Exkursionen für alle Level angeboten.

Tauchen in Seen

Freiwasser-Tauchen in Deutschland bedeutet zumeist: Tauchen in Seen. Es gibt unzählige Seen in Deutschland, die für den Tauchsport geeignet sind. Die interessantesten Gewässer werden von guten Tauchschulen regelmäßig angefahren. Dort erhalten Sportsfreunde spezifische Informationen über den See und seine Unterwasser-Sehenswürdigkeiten.

Wer nicht nur im Urlaub, sondern auch am Wochenende Abenteuer unter Wasser erleben möchte, sollte die Gewässer unserer Heimat erkunden.

In Übung bleiben

Wird nur einmal im Jahr im Urlaub getaucht, verbessern sich Taucher nur langsam und brauchen zu Beginn eines jeden Urlaubs zuerst eine Phase um sich wieder einzufinden. Wird zwischen den Reisen getaucht, sind die Fortschritte meist schneller und die Eingewöhnungsphase ist kürzer. Hierzu bieten gute Tauchschulen regelmäßig Übungsstunden mit Tauchgerät an oder organisieren Ausfahrten zu einem der Indoor-Tauchcenter in Deutschland. Diese Tauchgänge helfen die eigenen Fähigkeiten zu verbessern und für den nächsten Urlaub fit zu bleiben.

Der Autor
Branchenkompass Frankfurt

Branchen Kompass Frankfurt

Seit mehr als zwanzig Jahren bringt der BranchenKompass in Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet Anbieter und Kunden erfolgreich zusammen. Im globalen Web bieten wir die lokale Kompetenz. Nutzen Sie unser Wissen. Wir bieten eine große Auswahl von Medien und zahlreiche Marketinginstrumente, damit Sie im Web von Ihren Kunden gefunden werden.

Branchenkompass
Dr. Bentlage Branchen-Kompass Verlagsgesellschaft mbH
Vilbeler Landstraße 17 - 19
60386 Frankfurt

Telefon: 069 456456
Mail: info@branchenkompass.de
Web: www.branchenkompass-frankfurt.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

nach oben nach oben
Tauchkurse Rhein-Main Tauchschule in Frankfurt Tauchreise buchen Tauchen lernen in Mainz
Tauchen in Frankfurt lernen
Taucherbedarf in Frankfurt kaufen Tauchsportausrüstung kaufen Tauchlehrer Tauchunterricht in Mainz
Sporttauchen Rhein-Main Wo kann ich im Rhein-Main Gebiet tauchen lernen?
Technisches Tauchen Tauch-Schnupperkurs Tauchen im Urlaub lernen
Ausbildung zum Taucher
beim Branchenkompass Frankfurt suchen und finden