Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

die Skyline von Frankfurt im Rhein-Main Gebiet

trauernder Hund mit Urne
Tierbestattung Frankfurt


Dieser Artikel wurde verfasst von > Dr. Hans-Peter Clieves Partner Rhein-Main ANUBIS-Tierbestattungen, Frankfurt

Tierbestattungen gibt es seit der Zeit, als Tiere Begleiter des Menschen wurden. Ähnlich wie beim Verlust eines geliebten Menschen besteht bei vielen Tierbesitzern in Frankfurt und dem Rhein Main Gebiet der Wunsch nach einer würdevollen Bestattung eines langjährigen Gefährten, dem mit einer Ruhestätte auf einem Tierfriedhof in Frankfurt oder Umgebung ein bleibendes Andenken gesetzt werden soll.

ANUBIS Tierbestattungen, Abholung und Bringung des verstorbenen Tieres, Einzeleinäscherung oder Sammeleinäscherung, Urnen, Tiersärge, Grabsteine
Für die Bestattung von Tieren auf Tierfriedhöfen im Rhein Main Gebiet gibt es Ansprechpartner in Frankfurt, die dem Frankfurter Tierhalter in seiner Trauer zur Seite stehen.

Die früheste Tierbestattung, die nachgewiesen werden konnte, fand vor 10.000 Jahren auf Zypern statt. Auch im alten Ägypten gab es rituelle Tierbestattungen. Heutzutage ist der kultische Charakter einer Tierbestattung verschwunden. Die großen Religionsgemeinschaften in Deutschland – christliche, muslimische, jüdische und andere – sehen keine Bestattungen von Tieren vor. Doch angesichts von über einer Million Katzen und Hunden, die jedes Jahr in Deutschland sterben, ist es nicht verwunderlich, dass es viele Tierbesitzer gibt, die nach dem Tod eines geliebten Gefährten für dessen Andenken eine würdige Stelle wünschen. Dafür gibt es Tierfriedhöfe in Frankfurt und Umgebung.

Für die Vornahme von Tierbestattungen gibt es Deutschland etwa 180 Tierbestatter. Diese bieten für verstorbene Haustiere die gleichen Bestattungsarten an, die es auch für Menschen gibt. Neben der klassischen Erdbestattung in einem Sarg gibt es die Feuerbestattung (diese kann auch anonym erfolgen), die Seebestattung und die Diamantbestattung. Eine sehr seltene und teure Bestattungsart ist die Weltraumbestattung.

Die Diamantbestattung ist auch bei der Beisetzung von Menschen sehr selten. Es handelt sich hierbei eigentlich um eine besondere Art der Feuerbestattung. Jedoch wird hier der verbliebene amorphe Kohlenstoff der Kremierungs-Asche zu einem künstlichen Diamanten umgewandelt. Somit behalten die Hinterbliebenen eine bleibende Erinnerung, die sie oft zu Hause an einem besonderen Ort verwahren.

Tierfriedhof Frankfurt
Bei der großen Anzahl von Haustieren in Deutschland mag die vergleichsweise geringe Zahl von Tierfriedhöfen (es gibt davon nur 120) sehr verwundern. Doch in jeder Großstadt Deutschlands gibt es zumindest einen Friedhof, der ausschließlich für verstorbene Tiere vorgesehen ist. Dieser wird meist von der Gemeinde verwaltet steht deshalb in der Regel nur für Bürger der Gemeinde offen. Die Alternative zu einer Bestattung des Tieres auf einem Tierfriedhof ist die anonyme und alles andere als würdevolle Übergabe der Leiche des Tieres an eine Tierkörperbeseitigungsanlage.

Als bekanntester und gleichzeitig ältester Tierfriedhof der Welt gilt der Cimetière des chiens („Hundefriedhof“) in Paris. Hier liegt auch der berühmte Hund Barry begraben, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts bei Mönchen in einem Hospiz lebte; dieser Bernhardiner soll im Laufe seines Lebens 40 Menschen das Leben gerettet haben. Über 100.000 Tiere sind auf diesem Friedhof bereits bestattet worden, darunter unter anderem der berühmte Filmhund Rin Tin Tin und Mémère, das Maskottchen der französischen Infanterie im Ersten Weltkrieg.

Naturbestattungen erfreuen sich gerade für die Beisetzung von Tieren sehr großer Beliebtheit. Gerade hier zeigt sich noch bei der Bestattung die Naturverbundenheit, die oft eine so feste Grundlage der herzlichen Beziehung zwischen Tierhalter und dem vierbeinigen Freund gewesen ist. Die Naturbestattung findet sehr häufig in Form einer Baumbestattung statt. Damit soll versinnbildlicht werden, dass die sterblichen Überreste durch die Nähe zu den Baumwurzeln wieder in den Naturkreislauf zurückgelangen. Auch haben die Zurückgebliebenen bei dieser Bestattungsart durch den Baum einen bestimmten Ort, an dem sie von Zeit zu Zeit ihres verlorenen Haustieres gedenken können – damit kann ein Baum die Funktion eines „natürlichen Grabsteins“ erfüllen.

In einer professionellen Datencloud ist die Computersicherheit für Unternehmen gewährleistet
Die Preise für Bestattungen von Tieren in Frankfurt sind sehr unterschiedlich. Ein wesentlicher Preisfaktor ist das Gewicht des Tieres. Bestattungen großer Tiere wie zum Beispiel Pferde kosten ungefähr das 10-fache der Beisetzung kleinerer Tiere wie etwa Kanarienvögel oder Hasen. Die anonyme Beisetzung im Zusammenhang mit einer Sammeleinäscherung ist dabei wesentlich preiswerter als eine Einzelbestattung der Tiere. Für eine Feuerbestattung im Rhein-Main Gebiet werden Urnen angeboten. Für Erdbestattungen finden die sterblichen Überreste des Tieres in einem Tiersarg die letzte Ruhestätte.

Meist kommt der Verlust eines Haustieres überraschend und unerwartet. Viele Menschen suchen in dieser von Trauer und Fassungslosigkeit beherrschten Situation Hilfe, weil sie die sterblichen Überreste ihres Tieres nicht industriell und anonym beseitigen lassen wollen. Tierbestatter in Frankfurt und dem Rhein-Main Gebiet verstehen sich als Ansprechpartner der Tierbesitzer und kümmern sich um die bürokratischen Angelegenheiten im Rahmen einer Tierbestattung. Sie beraten hinsichtlich der Auswahl der Bestattungsmethode. Auch Sterbevorsorge für Haustiere wird von Tierbestattern angeboten. Damit können die Tierbesitzer noch zu Lebzeiten für ihr Tier vorsorgen und beispielsweise die Bestattungsart schon im Voraus bestimmen. Mit dieser Sterbevorsorge können Tierbesitzer auch für den Fall ihres eigenen Todes die Bestattung ihres geliebten Haustieres im Voraus bestimmen.

Auch für die Bestattung von Tieren gibt es zahlreiche gesetzliche Bestimmungen. Denn die Körper toter Tiere können für die Gesundheit des Menschen eine Gefahr darstellen. So muss das örtlich zuständige Veterinäramt die Zustimmung zu einer Tierbestattung erteilen. Auf öffentlichen Wegen und öffentlichen Plätzen dürfen Tierkörper oder deren Asche nicht begraben bzw. verstreut werden. Gleiches gilt für landwirtschaftlich genutzte Flächen oder Wasserschutzgebiete. Tierbestatter in Frankfurt und dem Rhein-Main Gebiet sind bei allen Fragen hilfreich, die im Zusammenhang mit den Bestimmungen über die Bestattung verstorbener Tiere in Farnkfurt und Umgebung entstehen können.

Bestattungsarten für Tiere
Bezüglich der Bestattungsarten bestehen zwischen Mensch und Tier grundsätzlich keine Unterschiede. Die gängigsten Bestattungsarten, die auch für die Beisetzung von Tieren angeboten werden, sind diese drei Methoden:
  • Erdbestattung
    1. Feuerbestattung in Form von
    2. Einzeleinäscherung oder
  • Sammeleinäscherung
  • Seebestattung
Für den Für den Ort der Bestattung an Land gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten. Hier kann sich der Tierbesitzer zwischen der Bestattung auf einem Tierfriedhof oder einer Naturbestattung, beispielsweise unter einem Baum in einem Wald, entscheiden.
Tierurnen
Bei Tierurnen gibt es eine große Auswahl. Jede Urnenart kann auf Wunsch mit einem Schriftzug oder einem Bild versehen werden. Viele Menschen stellen sich eine Urne mit der Asche des verstorbenen Tieres zu Hause auf, um eine bleibende Erinnerung zu bewahren. Als Materialien für Urnen bieten sich beispielsweise an:
  • Kupfer
  • Naturstein
  • Keramik
  • Holz
  • Metall (Kupfer, Messing usw.)

Der Autor

Dr. Hans-Peter Clieves

Inhaber Anubis Tierbestattungen Rhein-Main, Inhaber Dr. Hans-Peter Clievers
ANUBIS-Partner Rhein-Main
Seit 2005 ist Dr. Hans-Peter Clieves als ANUBIS-Partner im Raum Frankfurt/Offenbach und im gesamten Rhein-Main-Gebiet für Sie da und hilft einfühlsam und kompetent bei der Bestattung Ihres Tieres (Einäscherungen und Erdbestattungen).
Als Familienbetrieb kümmern wir uns persönlich und individuell um Ihre Wünsche und die Bestattung Ihres Tieres. Wann immer Sie uns brauchen – wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar, an 365 Tagen im Jahr.
Sie können aus einem großen Angebot von Tiersärgen und Urnen genau das Passende für Ihr Tier auswählen. Auch eine große Auswahl an Tiersärgen und Grabzubehör kann Ihnen den Abschied sicherlich etwas erleichtern.
Gerne beraten wir Sie ausführlich zu unserem umfangreichen Angebot an Serviceleistungen, um alles ganz individuell nach Ihren Wünschen zu gestalten.

Wir stehen Ihnen jederzeit für eine Beratung zur Verfügung und sind Tag und Nacht für Sie telefonisch

ANUBIS-Tierbestattungen
Partner Rhein-Main
Inhaber: Dr. Hans-Peter Clieves

Notfallnummer: 0151/115 115 45
Fax: 06175/7989996

Büro Nord:
Köpperner Str. 4
61381 Friedrichsdorf-Köppern
Tel. 06175/797890

Büro Süd:
Hofheimer Str. 1A
65931 Frankfurt-Zeilsheim
Tel. 069/3003 8980

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
nur nach telefonischer Absprache in der Zeit von 09:00 - 19:00 Uhr

Mail: rhein-main@anubis-tierbestattungen.de

Web: anubis-rhein-main.de

Weitere Informationen zum Thema Tierbestattung finden Sie einem Interview von Dr. Hans-Peter Clieves.

Sie können für Anubis Partner Rhein-Main in Frankfurt Bewertungen abgeben, oder sich die Bewertungen von Kunden ansehen. Klicken Sie.

Bewertungen abgeben für ANUBIS Tierbestattungen Rhein-Main

 

 nach oben
Tierfriedhof Tierkrematorium Einäscherung Tiersärge Tiergrabsteine Tierurnen Verstorbenes Haustier Kleintiere Hunde Katzen Tierbesitzer Tierhalter Tierfreund Tierbestattungen Frankfurt Tierbeisetzung Tierärzte Frankfurt
Tierärzte Wiesbaden Tierärzte Mainz
beim Branchenkompass Frankfurt suchen und finden